Starfish > Korallenriff > Niedere Tiere > Nesseltiere

   

Niedere Tiere

 

Vielzeller (Metazoa)

Fotos von Nesseltieren (auf 6 Seiten)

Octocorals  (Stoloniferans, soft corals, sea fans, gorgonians, sea pens, Blue Corals)  - Achtstrahlige Korallen (Röhrenkorallen, Weichkorallen, Hornkoralllen, Seefedern, Fächerkorallen, Gorgonien, Blaue Korallen)
Achtstrahlige Korallen

Zoanthids and Corallimorphians - Krusten- und Scheibenanemonen: Parazoanthus, Amplexidiscus, Discosoma, Pseudocorynactis, Cyclocoeloma
Hexakorallen

Sea Anemones (Hexacorallia - Actiniaria) - Seeanemonen: Heteractis, Stichodactyla, Entacmaea, Bunodactis, Condylactis, Dofleinia, Actinodendron, Actinostephanus, Phyllodiscus, Alicia, Triactis, Calliactis, Amphianthus, Nemanthus, Thalassianthus, Heterodactyla, Cryptodendrum, Boloceroides
Seeanemonen

Stony Corals - Steinkorallen. Species on this page: Pocillopora, Acropora, Montipora, Astreopora, Favia, Diploastrea, Caulastrea, Platygyra, Cyarina, Symphyllia, Lobophyllia, Pectinia, Galaxea, Fungia, Polyphyllia, Heliofungia, Trachyphyllia, Coscinarea, Coscinarea, Goniopora, Alveopora, Pachyseris, Leptoseris, Euphyllia, Plerogyra, Javania, Balanophyllia, Heteropsammia, Dendrophyllia, Tubastrea, Tubinaria
Steinkorallen

Black Corals - Schwarze Korallen. Species on this page: Antipathes, Cirrhipathes, Stichopathes
Schwarze Korallen

Tube Anemones - Zylinderrosen. Species on this page:  Cerianthus
Zylinderrosen

Sea Pens (Pennatulacea)  - Seefedern
Seefedern

Jellyfish - Quallen. Species on this page: Cassiopea, Mastigias, Lobonema, Netrostoma, Nausithoe, Pelagia, Cyanea
Quallen

Hydroids - Hydrozoen. Species on this page: Plumularia, Macrorhynchia, Aglaophenia, Aglaophenia, Tubularia, Millepora, Stylaster, Distichopora, Pennaria, Halocordyle, Eudendrium, Anthomedusae, Leptomedusae
Hydrozoen

Comb-Jellies - Rippenquallen. Coeloplana
Rippenquallen

NESSELTIERE

(Cnidaria)
 

Die Nesseltiere gehören zur Gruppe der Hohltiere (Coelenterata). Typisch ist, dass ihr Körper in zwei Schichten aufgebaut ist (Ektoderm und Entoderm), welche einen einzigen Hohlraum einschliessen, in dem die Verdauung stattfindet. Um den Mund als einzige Körperöffnung sind Fangarme (Tentakeln) angeordnet. Alle Hohltiere zeichnen sich durch einen radiär-symmetrischen Körperbau aus.

Typisch für die Nesseltiere sind die Nesselkapseln (Nematocysten) an den Tentakeln, aber auch am Körper. Die Kapseln öffnen sich bei Berührung mit einem Fremdkörper und entlassen einen Faden, der ein stark lähmendes Nervengift injiziert.

Aufbau der Nesselkapseln

Links: Stilettkapsel wird ausgeworfen und windet sich um Garnele / A Klebefaden / B und C bedornter Nesselfaden

Nesselzellen

(Cnidoblasten)

 

Nesselkapseln sind sehr komplizierte Zellorganellen (Flagellen) und bestehen jeweils aus einer doppelwandigen Giftblase und einem eingestülpten, eingerolltem dünnen Schlauch, dem Nesselfaden. Die Blase steht unter hohem Druck (bis 100 bis 140 bar) und beim Berühren eines nach aussen gerichteten Fortsatzes (Cnidocil) explodiert die Kapsel, die Nesselkapseln entladen sich blitzschnell in einer 250stel Sekunden und der Nessselfaden wird ausgestülpt. Dies bedeutet eine sehr hohe Durchschlagskraft.

Es gibt ca. 25 Typen von Nesselkapseln. Bei den Stilettkapseln (Penetranten) durchschlagen zuerst kleine auseinanderklappende Messerchen die Haut des Beutetiers und halten es fest. Aus dem Nesselfaden strömt dann ein lähmendes Gift. Wickelkapseln (Volventen) schleudern Fäden aus, die sich um die Borsten ihrer Beute wickeln und sich so festhalten. Andere Nesseltiere besitzen Klebekapseln (Glutinanten), das heisst lange klebrige Fäden die an Beutetieren haften.

Beim Menschen bewirkt das Gift stark juckende und nässende "Verbrennungen". Kontakt mit den Tentakeln von gewissen Quallen (zum Beispiel Portugiesische Galere oder Seewespe) können auch den Tod bewirken.

NESSELTIERE

(Cnidaria)
 

Nesseltiere

Nesseltiere gibt es in zwei verschiedenene Formen - als festsitzende Polypen und als freischwimmende Medusen oder Quallen. Der Polyp ist ein schlauchförmiges Gebilde, die Meduse oder Qualle gleicht einer galertigen Glocke. Während der Entwicklung von der Larve zum erwachsenen Tieren durchlaufen Nesseltiere oft die zwei Formen.

Der Stamm der Nesseltiere wird aufgeteilt: Klasse Hydrozoa und Anthozoa und der Unterstamm Medusozoa (nach ITIS Standard Report).

Klasse Anthozoa:
Octacorallia
also Blaue Korallen - Röhrenkorallen - Weich- und Lederkorallen - Horn- und Fächerkorallen
Hexacorallia also Seeanemonen - Krustenanemonen - Scheibenanemonen - Steinkorallen - Seefedern
Ceriantipatharia also Zylinderrosen - Dörnchenkorallen

Klasse Hydrozoa:
Hydrozoen
(oder Hydroiden), Hydrokorallen, Segelquallen und Strahlenquallen (Anthoathecatae)
Staatsquallen (Siphonophora)
Nesselfarne (Leptothecatae)

Unterstamm Medusozoa:
Schirmquallen
oder Lappenquallen (Syphozoa)
Würfelquallen (Cubozoa)
Stielquallen (Staurozoa)

Ausserdem gibt es Tiere, die auch als Quallen bezeichnet werden, jedoch dem separaten Tierstamm der Rippenquallen (Ctenophora) angehören. Früher wurden all diese Tiere unter dem Begriff "Hohltiere" (Coelenterata) zusammengefasst.

   

 LINKS ZU DEN KORALLEN (BLUMENTIERE)

 LINKS ZU DEN QUALLEN

 LINKS ZU DEN HYDROZOEN

Stichwortverzeichnis  / Inhaltsverzeichnis Korallenriff / Index Niedere Tiere / Navigation in Starfish (site map)


. Copyright Teresa Zubi